Schließen

Nissan Navara gebraucht für Regensburg günstig kaufen

Nissan Navara Gebrauchtwagen – durchgecheckt und bereit für Regensburg

Sind Sie bereit für einen Nissan Navara Gebrauchtwagen in Regensburg? Wir sind es auch und bieten Ihnen dieses erstklassige Fahrzeug meist in vielen unterschiedlichen Varianten. Den Schwerpunkt legen wir auf junge Gebrauchte und achten dabei auf das Vorhandensein eines Scheckhefts und einen erstklassigen Zustand. Da wir auf Basis unserer Erfahrung von mehr als 65 Jahren im Automobilbereich nichts dem Zufall überlassen, wird jeder Nissan Navara Gebrauchtwagen vor dem Verkauf nach Regensburg in unserer Meisterwerkstatt durchgecheckt. Sie dürfen sich somit auf ein erstklassige gepflegtes Fahrzeug in einwandfreiem Zustand freuen und erwerben automobile Zuverlässigkeit, die meist über viele Jahre gewährleistet ist.

 

Indem wir Ihnen einen Nissan Navara Gebrauchtwagen für Regensburg anbieten, werben wir ganz klar um Ihr Vertrauen. Seit 1955 existiert MGS als Familienunternehmen und ist seit diesen Jahren in der Region rund um Regensburg verwurzelt. Derzeit befinden wir uns in der dritten Generation und folgen seit unseren Anfangstagen einem umfassenden Wertekanon. Zu diesem gehört unser Verpflichtung zur Qualität aber auch der exzellente Service, der auch beim Kauf von Nissan Navara Gebrauchtwagen zu spüren ist. Wir beraten Sie umfassend und mit offenem Ohr und unterbreiten Ihnen zudem preislich ausgewogene und faire Angebote. Wer will, erhält gerne auch eine Finanzierung und braucht somit nur monatliche Raten zu zahlen. Selbst der Ankauf Ihres Gebrauchten ist beim Nissan Navara Gebrauchtwagen Kauf in Regensburg kein Problem.

Autos, Reparatur und Service für Regensburg – natürlich bei MGS

Etwas mehr als 150.000 Mnschen leben in Regensburg und damit einer der größten Städte im Südosten von Bayern. Der Ort gehört zur Oberpfalz und befindet sich unmittelbar an der Donau. Aufgrund der exzellenten Lage am Fluss entwickelte sich bereits in der römischen Antike eine Stadt mit Namen Ratisbona. Regensburg war zuvor ein römisches Kastell gewesen und avancierte nach und nach zur wichtigsten Handelsstadt des mittelalterlichen Süddeutschlands. Der Ort direkt am Donaubogen und unweit der Mündung der Regen in die Donau wurde schon im achten Jahrhundert in schriftlicher Form erwähnt und wuchs stetig an. Insbesondere der internationale Handel stand stets im Vordergrund und führte auch dazu, dass verschiedene Architekten aus Italien ihre Werke hinterließen. Der Beinamen von Regensburg lautet hier und da „nördlichste Stadt Italiens“, was vor allem an der Bauweise liegt. Die Altstadt steht mit mehr als 1.500 Gebäuden unter Denkmalschutz und ist zudem Teil des UNESCO-Welterbes. Selbiges gilt auch für die Steinerne Brücke, die sich mit mehr als 310 Meter und 16 Bögen über die Donau spannt. Ebenfalls sehenswert sind der Dom aus der Epoche der Gotik sowie die vielen Stadel und die Patriziertürme.

Wirtschaftlich wird Regensburg unter andrem vom Tourismus geprägt, besitzt jedoch auch ein industrielles Rückgrat. Die Rede ist von Unternehmen aus der Automobilzulieferbranche sowie Maschinenbau und IT. Des Weiteren existieren Firmen aus der Sensorik und verschiedenen Elektronikbereichen. Angeschlossen ist Regensburg sowohl an das Schienennetz der Bahn als auch an mehrere Bundesstraßen und die Autobahnen A3 und A93.

MGS – die Abkürzung steht für die Motor Gruppe Sticht und damit ein Unternehmen, das bereits seit mehr als 65 Jahren in der Region verankert ist. Wir sind aktiv und mit diversen attraktiven Marken breit aufgestellt. Zu attraktiven Preisen bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um reibungslos einzusteigen und sind zudem gerne zur Lieferung direkt vor Ihre Haustür bereit. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Wem der Sinn nach einem wahrlich ausgewachsenen Modell steht, der liegt mit dem Nissan Navara goldrichtig. Angeboten wird ein Pick-Up, der in seinem Heimatland sowie den USA (teils unter der Bezeichnung Nissan Frontier) bereits ein echter Klassiker ist. In Deutschland erfolgte die Premiere erst mit der dritten Generation und seit 2015 fährt der Gigant in Generation vier. Parallelen existieren dabei sowohl zum Renault Alaskan als auch zur X-Klasse aus dem Hause Mercedes-Benz, die sich ein- und dieselbe Plattform teilen. Folgt man den Angaben des Herstellers, so werden neue Nissan Navara in Europa nur noch bis Ende 2021 vom Band rollen, danach wird die Fertigungsstätte in Barcelona geschlossen.

Eckdaten zum Nissan Navara

Wer sich für einen Nissan Navara entscheidet, steigt in ein sage und schreibe 5,33 Meter langes Modell. Die Verteilung zwischen Kabine und Ladefläche darf getrost variieren, wobei unter anderem Double Cab oder auch „King Cab“ zur Verfügung stehen. Die Unterschiede liegen in der Zahl der Sitze, wobei die Breite durchweg bei 1,85 Meter liegt und die Höhe zwischen 1,74 Meter und 1,84 Meter. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn so passt der Navara ohne Weiteres sowohl in Waschanlagen als auch in ein Parkhaus. Die Nutzlast steht mit bis zu 1.100 Kilogramm auf dem Datenblatt und zudem ist der Navara in der Lage, bis zu 3,5 Tonnen an den Haken zu nehmen. Herausragend ist das C-Kanal Befestigungssystem, das durchweg ein sicheres Verzurren gewährleistet und in technischer Hinsicht als besonders clever und ausgereift gilt.

Für ausreichend „Wumms“ unter der Motorhaube sorgen beim Nissan Navara ausschließlich Dieselmotoren. Gefahren wird in zwei Fahrmodi, die mit 4x4 High und 4x4 Low benannt sind, wobei auf Wunsch auch ein Frontantrieb für das Fahren auf Asphalt bzw. in der Stadt eingeschaltet werden kann. Die Leistung des 2,3 Liter- Aggregats liegt bei 163 bis 190 PS, die via Automatik oder manuellem Getriebe umgesetzt werden und das maximale Drehmoment steht mit 450 Nm auf dem Datenblatt. Seine Stärken spielt der Nissan Navara vor allem im Gelände aus. 60 Zentimeter Watttiefe sind ebenso beeindruckend wie ein Böschungswinkel von 30,6° vorn und 25,6° hinten und ein Kippwinkel, der mit 50,3° angegeben wird.

Ausstattung des Nissan Navara

Wer denkt, der Nissan Navara sei ein echtes „Raubein“, sieht sich mit Blick auf die Ausstattung positiv überrascht. Natürlich ist der wuchtige Japaner geländetauglich aber ebenso selbstverständlich wird urbaner Komfort geboten. Die Gestaltung des Innenraums ist clever und erfreut durch die Platzierung diverser Staufächer. Geöffnet und geschlossen wird natürlich via Funk und auch der Startknopf darf nicht fehlen. Ebenfalls setzt der Navara auf maximale Sicherheit, was sich an zahlreichen Airbags zeigt aber auch in Assistenten für das Anfahren im Berg und die Bergabfahrt zum Ausdruck kommt. Vor Fahrzeugen im Toten Winkel wird gewarnt und auch das Halten von Spur und Geschwindigkeit ist dem Pick-Up ohne Weiteres möglich. Hinzu kommen ABS und Traktionskontrolle

Möglichkeiten des Nissan Navara

Wer seinen Navara durch die Innenstadt steuert, erfreut sich an einem City-Notbremsassistenten, der auch Fußgänger erkennt und automatisch abbremst. Zum sicheren Einparken und rückwärtigen Rangieren besitzt der Japaner eine 360° Kamera, die sich das acht Zoll große Display mit dem Infotainment teilt. Dieses nutzt das mobile Internet dank Integration von Smartphones und punktet mit Navigation in Echtzeit und Remote- Funktionn sowie der Nutzung von Apps. So lässt sich beispielsweise das Fahrverhalten auslesen und analysieren. Zuletzt ist auch das Multifunktionslenkrad des Navara zu erwähnen, das viele Funktionen in ihrer Bedienung vereinfacht.