Schließen

Ford Explorer Neuwagen für Regensburg günstig kaufen

Ford Explorer Neuwagen – das Qualitätsplus für Regensburg

Wenn es einzig und allein um die Qualität geht, ist ein Ford Explorer Neuwagen für Regensburg kaum zu schlagen. Wie kaum ein anderer Hersteller setzt Ford auf eine erstklassige Verarbeitung und präsentiert mit dem Explorer ein bis ins kleinste Detail durchdachtes Modell. Aus dem Straßenbild von Regensburg ist dieses Fahrzeug nicht mehr wegzudenken und erfreut durch Langlebigkeit und viele erstaunliche Extras. Gehen Sie gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich die vielen Vorzüge unserer Ford Explorer Neuwagen erläutern. Natürlich lassen wir Sie in einer unserer Niederlassungen gerne auch einsteigen und ermöglichen zudem das Auswählen Ihrer individuellen Vorgaben über unseren Konfigurator.

 

Ein Ford Explorer Neuwagen passt zu Ihnen und zu Regensburg. Und das Tolle daran: Ihr neues Fahrzeug muss noch nicht einmal teuer sein. Bei MGS greifen wir auf die Erfahrung von mehr als 65 Jahren im Automobilbereich zurück. Wir haben uns über all die Jahren mitentwickelt und bieten seit geraumer Zeit clevere Lösungen für Finanzierungen an. Die Konditionen sind erstklassig und gerne sind wir in diesem Kontext auch dazu bereit, Ihr aktuelles Fahrzeug in Zahlung zu nehmen. Was genau für einen Ford Explorer Neuwagen in Regensburg spricht, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch. Wir sind für Sie da – sowohl telefonisch als auch digital und immer persönlich.

Autos, Reparatur und Service für Regensburg – natürlich bei MGS

Etwas mehr als 150.000 Mnschen leben in Regensburg und damit einer der größten Städte im Südosten von Bayern. Der Ort gehört zur Oberpfalz und befindet sich unmittelbar an der Donau. Aufgrund der exzellenten Lage am Fluss entwickelte sich bereits in der römischen Antike eine Stadt mit Namen Ratisbona. Regensburg war zuvor ein römisches Kastell gewesen und avancierte nach und nach zur wichtigsten Handelsstadt des mittelalterlichen Süddeutschlands. Der Ort direkt am Donaubogen und unweit der Mündung der Regen in die Donau wurde schon im achten Jahrhundert in schriftlicher Form erwähnt und wuchs stetig an. Insbesondere der internationale Handel stand stets im Vordergrund und führte auch dazu, dass verschiedene Architekten aus Italien ihre Werke hinterließen. Der Beinamen von Regensburg lautet hier und da „nördlichste Stadt Italiens“, was vor allem an der Bauweise liegt. Die Altstadt steht mit mehr als 1.500 Gebäuden unter Denkmalschutz und ist zudem Teil des UNESCO-Welterbes. Selbiges gilt auch für die Steinerne Brücke, die sich mit mehr als 310 Meter und 16 Bögen über die Donau spannt. Ebenfalls sehenswert sind der Dom aus der Epoche der Gotik sowie die vielen Stadel und die Patriziertürme.

Wirtschaftlich wird Regensburg unter andrem vom Tourismus geprägt, besitzt jedoch auch ein industrielles Rückgrat. Die Rede ist von Unternehmen aus der Automobilzulieferbranche sowie Maschinenbau und IT. Des Weiteren existieren Firmen aus der Sensorik und verschiedenen Elektronikbereichen. Angeschlossen ist Regensburg sowohl an das Schienennetz der Bahn als auch an mehrere Bundesstraßen und die Autobahnen A3 und A93.

MGS – die Abkürzung steht für die Motor Gruppe Sticht und damit ein Unternehmen, das bereits seit mehr als 65 Jahren in der Region verankert ist. Wir sind aktiv und mit diversen attraktiven Marken breit aufgestellt. Zu attraktiven Preisen bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um reibungslos einzusteigen und sind zudem gerne zur Lieferung direkt vor Ihre Haustür bereit. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Auf Deutschlands Straßen der letzten Jahrzehnte hat sich der Ford Explorer wahrlich rar gemacht. Das große SUV ist erst seit dem Start der sechsten Generation des Jahres 2019 überhaupt wieder zu haben und wird mittlerweile nur als Plug-In-Hybrid verkauft. Erstaunlich ist dieser „Exotenstatus“ vor allem deshalb, weil es sich in den USA um einees der meistverkauften Fahrzeuge überhaupt handelt und der Explorer die klare Nummer eins unter den SUV darstellt. Der Gigant ist ein wahrer Topseller und punktet sowohl auf der anderen Seite des Atlantiks als auch hier mit seinem Komfort und seinen Offroad-Fähigkeiten. Zum Ausdruck kommen diese unter anderm in 22 Zentimeter Bodenfreiheit sowie 20° bzw. 21° Böschungswinkel vorne und hinten.

Daten und Fakten zum Ford Explorer

Der Ford Explorer ist das größte SUV seines Herstellers und liegt somit auch noch oberhalb des Ranger. Angegeben werden fünf Meter und fünf Zentimeter als Länge, die auf glatte zwei Meter Breite treffen. Dank der Höhe von 1,78 Meter gelangt der Explorer in jedes innerstädtisches Parkhaus und kann auch in Waschanlagen gepflegt werden, da deren Höhe bei knapp zwei Meter liegt. Bemerkenswert niedrig fällt der Wendekreis des Ford Explorer aus. 12,60 Meter lassen zwar schon auf ein Full-Size-Fahrzeug deuten und doch gelingt der U-Turn auf den meisten Straßeen problemlos. Natürlich handelt es sich angesichts der Ausmaße um einen Siebensitzer, der darüber hinaus auch noch 330 Liter an Kofferraumvolumen ermöglicht. Wem das nicht ausreicht, der klappt Sitze um, was bis zu einem maximalen Volumen von 2.724 Liter möglich ist.

Für den Antrieb des Ford Explorer setzt der US-Autobauer auf Hybrid-Technik. Das PHEV-Modell leistet stolze 457 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 825 Nm. Schwerlasten werden so problemlos gestemmt bzw. transportiert, was auch mit dem Allradantrieb zu tun hat. Hinzu kommt, dass mit dem großen Fahrzeug in nur sechs Sekunden auf 100 km/h gesprintet wird und die Höchstgeschwindigkeit bei 230 km/h liegt, was perfekt für jede Autobahn geeignet ist. Die Krafteinteilung erfolgt durchweg über eine Zehn-Gang-Automatik.

Möglichkeiten des Ford Explorer

Der Ford Explorer ist ein rundum familienfreundliches Fahrzeug, bei dem naturgemäß die Größe im Vordergrund steht. Ford wuchert allerdings nicht nur mit XXL-Format, sondern erfreut auch mit einer Reihe von Ablagefächern und Becherhaltern. Darüber hinaus erfreut das Modell unter anderem mit jeder Menge Anschlüsse für USB-Geräte und ist auch in der Lage, Smartphones induktiv zu laden. Damit nicht genug, denn wer möchte, schließt diese über das integrierte WLAN-System ein und erfreut sich an einem erstklassigen Soundsystem. Das Display, über das die einzelnen Funktionen gesteuert werden, misst 12,3 Zoll und für die mobile Internetnutzung stehen diverse Apps sowie FordPass Connect zur Verfügung.

Pluspunkte des Ford Explorer

Wer in einem Ford Explorer unterwegs ist, sitzt in bequemen Ledersitzen, die sich auf viele Arten und Weisen individuell verstellen lassen. Gefahren wird mit vier Fahrmodi und der Antrieb ist in der Lage, mit Sensoren die Straße zu analysieren und die Kraftverteilung dementsprechend anzupassen. An Assistenten bietet der Ford Explorer beispielsweise einen Spurhalter oder auch einen adaptiven Geschwindigkeitsbegrenzer und verfügt auch über Umkippschutz und einen Ausweichassistenten. Zuletzt sind das Diebstahlwarnsystem und die spezielle Stabilisierungsfunktion für Anhänger zu nennen und natürlich fehlt auch nicht das eCall mitsamt GPS.