Schließen

Seat Tarraco

Seat Tarraco – bei MGS zu exzellenten Preisen

Ein Seat Tarraco ist eine ausgezeichnete Wahl. Wir von MGS sind von diesem Fahrzeug und natürlich auch von all den anderen Modellen dieses Herstellers voll und ganz überzeugt. Wenn Sie Beratung wünschen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Für uns versteht sich von selbst, dass wir zunächst einmal Sie zu Wort kommen lassen und genau in Erfahrung bringen, wie Sie sich Ihre künftige Mobilität vorstellen. Anhand all Ihrer Angaben beraten wir Sie in Richtung eines Seat Tarraco Neuwagens oder auf Wunsch auch gerne einer gebrauchten Variante. Darüber hinaus stehen wir auch nach dem Kauf noch an Ihrer Seite und führen in unserer Kfz-Meisterwerkstatt unter anderem Inspektionen oder auch HU und AU durch.

In qualitativer Hinsicht ist der Seat Tarraco ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Sie haben ganz sicher von viel über dieses Modell gehört oder gelesen und kennen all dessen Vorteile. Wir gehen in unserer Beratung noch einen Schritt weiter und erläutern Ihnen gern die einzelnen Extras und Assistenten. Ebenfalls beraten wir Sie hinsichtlich der perfekten Motorisierung. Wenn es um den Preis geht, geben wir uns rundum transparent und attraktiv. Rabatte lassen sich jederzeit aushandeln und auch das Schnüren besonderer Pakete ist möglich. Sie möchten eine Finanzierung? Kein Problem und wenn Sie wünschen, nehmen wir auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung. Fahrzeugkauf leicht gemacht, dank MGS.

Der Imagewechsel bei Seat war bereits mit dem Ateca und damit dem ersten SUV eingeleitet worden. Mit dem Seat Tarraco beweist der Hersteller seit 2018 aber auch seine Fähigkeit zum Bau großer Modelle. Vorgestellt wird ein Fullsize-SUV, wie es im Buche steht und eine clevere Alternative zum Alhambra. Warum das so ist? Ganz einfach, weil auch der Tarraco ein Plus an Platz bietet und auf Wunsch als Siebensitzer gefahren werden kann. Parallelen existieren vor allem zum VW Tiguan Allspace, der nicht nur auf derselben Plattform (dem modularen Querbaukasten MQB-A) basiert, sondern auch am selben Produktionsort in Wolfsburg vom Band läuft.

Zahlen zum Seat Tarraco

Wenn der Alhambra vom Markt verschwindet, ist der Seat Tarraco das unangefochtene Flaggschiff seines Herstellers. 4,74 Meter Länge unterstreichen den enormen Anspruch des Autobauers und sorgen für eine Einstufung in die Mittelklasse der SUV. Breite und Höhe stehen derweil mit 1,84 Meter und 1,66 Meter auf dem Datenblatt, was dazu führt, dass auch sieben Erwachsene bequem im Innenraum Platz finden. Auch die Eckdaten zum Laderaumvolumen sind beeindruckend: 760 Liter sind es als Fünfsitzer im Kofferraum, 1.920 Liter markieren das Maximum und die Flexibilität des Innenraums wird durch verschiebbare Sitze und das schnelle Versenken im Boden unterstrichen. Darüber hinaus punktet der Seat Tarraco mit der obligatorischen sensorgesteuerten Heckklappe.

Der Seat Tarraco beherrscht perfekt die Kombination aus Bescheidenheit und Üppigkeit. Bescheiden ist beispielsweise der Wendekreis von weniger als zwölf Meter und damit die Fähigkeit, in der Innenstadt anzukommen. Ebenfalls benötigt das Modell vergleichsweise wenig Sprit, was vor allem am Plug-In-Hybridantrieb liegt. 245 PS gelangen auf Straße oder Holperpiste und führen auf Wunsch zu einer Endgeschwindigkeit von bis zu 228 km/h. Auch im Spur zeigt der Tarraco seine enorme Qualität und ist nach 6,2 Sekunden aus dem Stand bei 100 km/h angelangt. Wem der Sinn eher nach einem klassischen Verbrenner steht, der steigt in den 150 PS starken Diesel oder einen Benziner mit bis zu 245 PS. Gefahren wird mit Vorderrad- oder Allradantrieb, geschaltet wird manuell oder mit Sieben-Gang-DSG.

Was bietet der Seat Tarraco?

Einer der Pluspunkte des Seat Tarraco ist dessen Komfort. Das Modell vermeidet trotz der robusten Optik jede Raubeinigkeit, sondern gibt sich durch und durch stadtfein. Konkret bedeutet dies unter anderem ein Keyless-Entry- System und die Nutzung einer Memoryfunktion bei den Sitzen. Diese lassen sich zudem mit Massagefunktion kombinieren und werden mit edlem Leder oder Alcantara bezogen. Bereits beim Einstieg in den Seat Tarraco kommt Freude auf, denn der Hersteller hat es sich nicht verkniffen, ein Firmenlogo zu projizieren. Spaß muss sein, zumal die Einstiegsbeleuchtung auch einen praktischen Nutzen erfüllt.

Komfort des Seat Tarraco

Wer sich für einen Seat Tarraco entscheidet, erfreut sich auch in puncto Konnektivität an jeder Menge Extras. Smartphones und andere mobile Geräte werden kabellos aufgeladen und die Darstellung zentraler Funktionen erfolgt auf einem Touchdisplay mit bis zu acht Zoll Durchmesser. Natürlich darf auch die Sprachsteuerung nicht fehlen und wer will, nutzt den Bildschirm auch für die Darstellung der Bilder der Rückfahrkamera. Und die Extras? Hier gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Im Einzelnen punktet der Seat Tarraco mit einem adaptiven Tempomat, Spurhalter, Verkehrszeichenerkennung und Toter-Winkel-Warner aber auch mit einem City-Notbremsassistenten. Zuletzt fehlt es auch nicht an einem Panorama-Glasdach und Ambientebeleuchtung sowie einer mehrfarbigen Tönung für die hinteren Scheiben.