Schließen

Mazda CX-30 Tageszulassung

Ein Vorschlag von MGS: die Mazda CX-30 Tageszulassung

Wer sich nicht so recht zwischen einem Neuwagen und einem gebrauchten Modell entscheiden möchte, findet mit einer Mazda CX-30 Tageszulassung die perfekte Synthese. In qualitativer Hinsicht handelt es sich um ein Neufahrzeug – und das ohne jeden Abstrich. Eine Mazda CX-30 Tageszulassung wurde noch keinen einzigen Meter bewegt und kommt entsprechend frisch ab Werk. Was allerdings nur bedingt möglich ist, ist das Konfigurieren. Der Grund liegt darin, dass jede Mazda CX-30 Tageszulassung bereits gebaut wurde und auch schon eine Zulassung für einen Tag erfolgt ist. Aus einem Neuwagen wird so zumindest auf dem Papier ein Gebrauchter, der dann auch zum Gebrauchtwagenpreis verkauft wird.

Die Mazda CX-30 Tageszulassung ermöglicht im Grunde genommen die Rabattierung von Neuwagen und deren besonders günstigen Verkauf. In aller Regel handelt es sich um Modelle mit jeder Menge Extras und erstklassiger Motorisierung sowie einer attraktiven Lackierung. Diese werden produziert und dürfen aufgrund der bereits erfolgten Zulassung zu frei bestimmbaren Preisen angeboten werden. Bei einem klassischen Neuwagen aus dem Konfigurator ist dies aufgrund der Vorgaben der Automobilhersteller nicht der Fall und wir müssen uns an preisliche Untergrenzen halten. Bei MGS bieten wir Ihnen zum Teil gleich mehrere Mazda CX-30 Tageszulassungen und ermöglichen somit die freie Auswahl. Und das ohne Wartezeiten und natürlich auf Wunsch auch mitsamt einer Finanzierung.

Seit 2019 ist der Mazda CX-30 auf dem Markt und vereint die Vorzüge eines SUV mit denen eines sportlichen Coupés. Hinsichtlich der Größe positioniert sich das Modell zwischen dem CX-3 und dem CX-5 und lässt sich somit auch noch als kompakt bezeichnen. Bei der Auszeichnung mit dem „Goldenen Lenkrad“ ergatterte der Japaner den Titel in der Kategorie „Kleine SUV“ und erhielt auch schon eine Reihe weitere Preise wie den eines „Champions aller Klassen“ und eine „Design Trophy“. Letztere resultiert ganz sicher auch daraus, dass viele Elemente im Innenraum in aufwändiger Handarbeit hergestellt wurden. Beim Hersteller wird vom „Driving with peace of mind“ gesprochen, was bei dem Fahrzeug auf technischer Basis der Mazda3 ganz sicher umgesetzt wird.

Aus dem Datenblatt für den Mazda CX-30

4,40 Meter misst der Mazda CX-30 und ist damit kompakt, wie es im Buche steht. Gelobt werden immer wieder die besonders ergonomisch geformten Sitze, die Platz für bis zu fünf Erwachsene bieten und – wie es sich gehört – asymmetrisch umgeklappt werden können. Dadurch, dass der CX-30 immerhin 1,80 Meter breit und 1,54 Meter hoch ist, entsteht ein maximales Innenraumvolumen von bis zu 1.406 Liter. Für sich genommen, bietet der Kofferraum auch schon 430 Liter, was einen sehr soliden Wert darstellt. Hinzu kommt, dass der Mazda CX-30 wie geschaffen für Fahrten in der Innenstadt ist und sich mit einem Wendekreis von lediglich 10,60 Meter begnügt.

Die Motorisierung des Mazda CX-30 wurde zuletzt 2021 auf ein neues Fundament gestellt. Eingesetzt wird die bahnbrechende Skyactiv-Technologie, die die Pluspunkte von Diesel und Benziner-Technik in einem Benziner kombiniert. Wohlgemerkt: Diesel tankt der CX-30 seit 2021 nicht mehr, ist dafür aber in verschiedenen Ausführungen als Mildhybrid mit 122 bis 186 PS zu haben. Wer will, gönnt sich Allradantrieb oder auch Frontantrieb und die Kraftübertragung erfolgt entweder via Schaltgetriebe oder über eine Automatik.

Ausstattung des Mazda CX-30

Das Crossover-SUV von Mazda ist insbesondere durch sein hohes Maß an Assistenten gekennzeichnet, die oftmals besonders gut durchdacht daherkommen. Da sind zum Beispiel die Außenspiegel, die ich bei Parkvorgängen automatisch anpassen und da sind natürlich auch Parkassistenten und die Rückfahrkamera. Ebenfalls ist der CX-30 in der Lage, automatisch das Licht sowie die Scheibenwischer ein- und auszuschalten und punktet mit einer Geschwindigkeitsregulierung, die auch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug konstant hält. Weitere Extras sind der Notbremsassistent, der automatisch Fußgänger und Radfahrer erkennt sowie ein Spurhalteassistent. Natürlich dürfen beim Mazda CX-30 auch die fast schon obligatorischen Extras wie die automatisch öffnende Heckklappe sowie die Fernbedienung für die Türen nebst Startknopf nicht fehlen. Abgerundet wird die Liste an Extras durch Scheinwerfer mit Matrix-LED-Technik sowie Blinker mit spezieller Animation.

Besonderheiten des Mazda CX-30

Wer sich für einen CX-30 entscheidet, nimmt in klimatisierten Ledersitzen Platz und muss natürlich auch nicht auf eine Klimaautomatik für den Innenraum verzichten. Die Navigation erfolgt auf Wunsch in Echtzeit inklusive einer Verkehrszeichenerkennung und auch das Head-Up-Display darf nicht fehlen. Wer möchte, wählt die optionale Soundanlage des Herstellers BOSE, die ein besonderes Musikerlebnis ermöglicht. Umgesetzt wird dieses, indem die Tiefmitteltöner in den Fußraum wandern, was den Sound noch satter macht.