Schließen

Jaguar I-Pace Neuwagen für Regensburg günstig kaufen

Jaguar I-Pace Neuwagen – das Qualitätsplus für Regensburg

Wenn es einzig und allein um die Qualität geht, ist ein Jaguar I-Pace Neuwagen für Regensburg kaum zu schlagen. Wie kaum ein anderer Hersteller setzt Jaguar auf eine erstklassige Verarbeitung und präsentiert mit dem I-Pace ein bis ins kleinste Detail durchdachtes Modell. Aus dem Straßenbild von Regensburg ist dieses Fahrzeug nicht mehr wegzudenken und erfreut durch Langlebigkeit und viele erstaunliche Extras. Gehen Sie gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich die vielen Vorzüge unserer Jaguar I-Pace Neuwagen erläutern. Natürlich lassen wir Sie in einer unserer Niederlassungen gerne auch einsteigen und ermöglichen zudem das Auswählen Ihrer individuellen Vorgaben über unseren Konfigurator.

 

Ein Jaguar I-Pace Neuwagen passt zu Ihnen und zu Regensburg. Und das Tolle daran: Ihr neues Fahrzeug muss noch nicht einmal teuer sein. Bei MGS greifen wir auf die Erfahrung von mehr als 65 Jahren im Automobilbereich zurück. Wir haben uns über all die Jahren mitentwickelt und bieten seit geraumer Zeit clevere Lösungen für Finanzierungen an. Die Konditionen sind erstklassig und gerne sind wir in diesem Kontext auch dazu bereit, Ihr aktuelles Fahrzeug in Zahlung zu nehmen. Was genau für einen Jaguar I-Pace Neuwagen in Regensburg spricht, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch. Wir sind für Sie da – sowohl telefonisch als auch digital und immer persönlich.

Autos, Reparatur und Service für Regensburg – natürlich bei MGS

Etwas mehr als 150.000 Mnschen leben in Regensburg und damit einer der größten Städte im Südosten von Bayern. Der Ort gehört zur Oberpfalz und befindet sich unmittelbar an der Donau. Aufgrund der exzellenten Lage am Fluss entwickelte sich bereits in der römischen Antike eine Stadt mit Namen Ratisbona. Regensburg war zuvor ein römisches Kastell gewesen und avancierte nach und nach zur wichtigsten Handelsstadt des mittelalterlichen Süddeutschlands. Der Ort direkt am Donaubogen und unweit der Mündung der Regen in die Donau wurde schon im achten Jahrhundert in schriftlicher Form erwähnt und wuchs stetig an. Insbesondere der internationale Handel stand stets im Vordergrund und führte auch dazu, dass verschiedene Architekten aus Italien ihre Werke hinterließen. Der Beinamen von Regensburg lautet hier und da „nördlichste Stadt Italiens“, was vor allem an der Bauweise liegt. Die Altstadt steht mit mehr als 1.500 Gebäuden unter Denkmalschutz und ist zudem Teil des UNESCO-Welterbes. Selbiges gilt auch für die Steinerne Brücke, die sich mit mehr als 310 Meter und 16 Bögen über die Donau spannt. Ebenfalls sehenswert sind der Dom aus der Epoche der Gotik sowie die vielen Stadel und die Patriziertürme.

Wirtschaftlich wird Regensburg unter andrem vom Tourismus geprägt, besitzt jedoch auch ein industrielles Rückgrat. Die Rede ist von Unternehmen aus der Automobilzulieferbranche sowie Maschinenbau und IT. Des Weiteren existieren Firmen aus der Sensorik und verschiedenen Elektronikbereichen. Angeschlossen ist Regensburg sowohl an das Schienennetz der Bahn als auch an mehrere Bundesstraßen und die Autobahnen A3 und A93.

MGS – die Abkürzung steht für die Motor Gruppe Sticht und damit ein Unternehmen, das bereits seit mehr als 65 Jahren in der Region verankert ist. Wir sind aktiv und mit diversen attraktiven Marken breit aufgestellt. Zu attraktiven Preisen bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um reibungslos einzusteigen und sind zudem gerne zur Lieferung direkt vor Ihre Haustür bereit. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Der Jaguar I-Pace setzt ein klares Signal in Richtung Aufbruch und unterstreicht die Zukunftsgewandheit seines Herstellers. Angeboten wird ein großes Fullsize-SUV mit komplett elektrischem Antrieb und somit ein Modell, dass keinerlei lokale Emissionen verursacht. Seit 2018 ist der Leisetreter auf dm Markt und bedient sich in vielerlei Bereichen beim F-Pace. Kennzeichnend ist zudem der Produktionsort bei Magna Steyr in Graz, wo auch der E-Pace vom Band rollt. Wirft man einen Blick auf den I-Pace, so wirkt dieser fast wie ein Sportcoupé. Entsprechend wäre – auch angesichts des geringen cW-Werts von nur 0,29 – die Einordnung als Crossover-Modell voll und ganz berechtigt. Ein enormer Vorteil ist die Unterbringung der Batterie im Boden, wodurch der Jaguar I-Pace jede Menge Platz im Innenraum bietet. 2019 wurde das Modell „Car of the year“ und sammelt seitdem munter weitere Auszeichnungen.

Eckdaten zum Jaguar I-Pace

4,68 Meter misst der Jaguar I-Pace und ließe sich damit auf Wunsch auch noch als Kompakt-SUV einordnen. Spätestens angesichts der Breite von 2,01 Meter hört die Kompaktheit jedoch auf. In der Höhe bescheidet sich der Brite mit 1,57 Meter. Beeindruckend ist der Laderaum, der bereits 656 Liter allein im Kofferraum ausweist. Werden die hinteren Sitze umgeklappt, so eröffnen sich solide 1.453 Liter. Der Innenraum ist ohnehin voll und ganz auf Bequemlichkeit ausgelegt, was sich auch an den höhergelegten Sitzen zeigt. Der Wendekreis liegt bei 12,75 Meter.

Wie es der Name bereits sagt, ist der Jaguar I-Pace ein Elektroauto mit entsprechender Motorisierung. Das Aufladen erfolgt in rund 40 Minuten, sofern die Schnellladefunktion genutzt wird und in den Akku passen 90,2 kW. Entsprechend WLTP entsteht auf diese Weise eine Reichweite von stolzen 470 Kilometern, womit der Jaguar I-Pace problemlos auch für Autobahn und Landstraße geeignet ist. Angeboten wird stets ein Allradantrieb mit feststehender Übersetzung und die Motoren leisten 320 oder 400 PS. Wer es schnell mag, der erfreut sich an 4,8 Sekunden auf 100 km/h und auch die Endgeschwindigkeit von 200 km/h kann sich für ein E-Auto sehen lassen.

Komfort des Jaguar I-Pace

Hinsichtlich seines Komforts gibt sich der Jaguar I-Pace keinerlei Blöße. Zuletzt erfolgte 2021 eine Modellpflege, die unter anderem mit einer Ionisierung der Luft im Innenraum und somit einer erweiterten Klimaanlage einher geht. Für ein Plus an Bequemlichkeit aber auch Effizienz sorgt die Luftfederung, die das Fahrzeug bei schnellen Fahrten ein wenig absenkt und so beim Spritverbrauch hilft aber auch zur Erhöhung und somit einem Plus bei der Geländetauglichkeit in der Lage ist. Ebenfalls Teil des Facelifts ist der neu gezeichnete Kühlergrill und die Verfügbarkeit von noch mehr Lackierungen. Hinter dem Steuer blicken Fahrerin oder Fahrer auf gleich drei Displays, hinzu kommt der Touchscreen in der Mittelkonsole. Geöffnet und geschlossen wird das Fahrzeug natürlich fernbedient und ohne Wagenschlüssel-

Extras des Jaguar I-Pace

Wer sich für einen Jaguar I-Pace entscheidet, steigt in ein Elektroauto der Extraklasse. Die Ledersitze lassen sich beliebig elektrisch verstellen und natürlich wurde die Echtzeit-Navigation integriert. Des Weiteren wuchert der Brite regelrecht mit Assistenten, darunter einem Spurhalter, einem adaptiven Geschwindigkeitsregler sowie einer Notbremsfunktion und natürlich dem Toter-Winkel-Warner. Ebenfalls wartet das Fahrzeug mit Matrix-LED-Scheinwerfern auf und erfreut auch mit einem 360°- Assistenten sowie einem digitalen Rückspiegel, der die Bilder einer am Dach montierten und nach hinten gerichteten Kamera anzeigt.