Schließen

CUPRA Ateca gebraucht für Frankfurt am Main günstig kaufen

CUPRA Ateca Gebrauchtwagen – durchgecheckt und bereit für Frankfurt am Main

Sind Sie bereit für einen CUPRA Ateca Gebrauchtwagen in Frankfurt am Main? Wir sind es auch und bieten Ihnen dieses erstklassige Fahrzeug meist in vielen unterschiedlichen Varianten. Den Schwerpunkt legen wir auf junge Gebrauchte und achten dabei auf das Vorhandensein eines Scheckhefts und einen erstklassigen Zustand. Da wir auf Basis unserer Erfahrung von mehr als 65 Jahren im Automobilbereich nichts dem Zufall überlassen, wird jeder CUPRA Ateca Gebrauchtwagen vor dem Verkauf nach Frankfurt am Main in unserer Meisterwerkstatt durchgecheckt. Sie dürfen sich somit auf ein erstklassige gepflegtes Fahrzeug in einwandfreiem Zustand freuen und erwerben automobile Zuverlässigkeit, die meist über viele Jahre gewährleistet ist.

 

Indem wir Ihnen einen CUPRA Ateca Gebrauchtwagen für Frankfurt am Main anbieten, werben wir ganz klar um Ihr Vertrauen. Seit 1955 existiert MGS als Familienunternehmen und ist seit diesen Jahren in der Region rund um Frankfurt am Main verwurzelt. Derzeit befinden wir uns in der dritten Generation und folgen seit unseren Anfangstagen einem umfassenden Wertekanon. Zu diesem gehört unser Verpflichtung zur Qualität aber auch der exzellente Service, der auch beim Kauf von CUPRA Ateca Gebrauchtwagen zu spüren ist. Wir beraten Sie umfassend und mit offenem Ohr und unterbreiten Ihnen zudem preislich ausgewogene und faire Angebote. Wer will, erhält gerne auch eine Finanzierung und braucht somit nur monatliche Raten zu zahlen. Selbst der Ankauf Ihres Gebrauchten ist beim CUPRA Ateca Gebrauchtwagen Kauf in Frankfurt am Main kein Problem.

MGS – Ihr traditionsreicher Autopartner für Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist sowohl in historischer Perspektive als auch unter heutigen ökonomischen Gesichtspunkten eines der Zentren Deutschland. Hier trat zum ersten Mal eine Nationalversammlung zusammen und heute befinden sich die Standorte sowohl der Europäischen Zentralbank (EZB) als auch vieler weiterer Banken in der Stadt. Interessant daran ist, dass Frankfurt am Main für sich genommen nur rund 750.000 Einwohner hat, jedoch das Rhein-Main-Gebiet mit seinen rund sechs Millionen Menschen dominiert. Bereits von weitem ist die Stadt an ihrer Skyline zu erkennen und zählt zahlreiche Gebäude mit mehr als 100 Meter Höhe. Mancherorts ist sogar von „Mainhattan“ die Rede, was natürlich einen direkten Bezug zu Manhattan verrät. Der Name zeigt an, dass man sich hier am Main befindet, der nach rund 40 Kilometern in den Rhein mündet. Auch der Name der Stadt nimmt auf den Fluss Bezug, denn die Furt war ein Übergang am Main mit niedrigen Wasserstand. Schon im achten Jahrhundert wurde der Ort in Urkunden erwähnt und fungierte als Krönungsplatz für Könige und natürlich als Handelsplatz. Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation war Frankfurt am Main einer der zentralen Orte und in der Paulskirche trat die Nationalversammlung zusammen. Hier handelt es sich ebenso um eine Sehenswürdigkeit wie beim Römer oder dem alten Kaiserdom. Ebenfalls finden sich eine Fülle an Museen am so genannten Museumsufer direkt am Main.

Die Wirtschaft von Frankfurt am Main ist sowohl von Banken als auch vom Flughafen als internationalem Drehkreuz geprägt. Des Weiteren haben viele internationale Unternehmen einen Sitz in der Stadt und auch die Werbe- und Beratungsbranche ist stark vertreten. Zu erreichen ist die Mainmetropole über die Autobahnen A3, A5, A66 und A661 sowie Bundesstraßen und die Schiene.

MGS ist ein Traditionsunternehmen, wie es im Buche steht. Hinter der Abkürzung steht die Motor Gruppe Sticht, die seit 1955 als Familienunternehmen existiert. An sieben Standorten finden Sie uns und kommen in den Genuss einer außergewöhnlichen Beratung. Wir bieten zahlreiche attraktive Marken, durchweg zu erstklassigen Preisen und übernehmen auf Wunsch gerne auch die Lieferung.

Mit dem Cupra Ateca begann die bis heute andauernde Erfolgsgeschichte des spanischen Premium-Herstellers. Wie der Name bereits sagt, handelt es sich genau genommen um eine spannende und sportliche Interpretation des Seat Ateca, der allerdings kaum noch wiederzuerkennen ist. Seit 2018 ist der Cupra Ateca auf dem Markt und so manches Element stammt aus dem Seat, nicht aber der Kühlergrill mit dem unverkennbaren Logo im Stil der amerikanischen Ureinwohner. Im Jahr 2020 verpasst Cupra seinem kompakten SUV ein Facelift und entfernt sich damit noch weiter vom „Seat-Original“. Zu erkennen ist dies insbesondere anhand der vielen kuperfarbenen Bauteile wie der Auspuffrohre aber auch an den neuen Kanten und den dynamischen Blinklichter. Auf jeden Fall handelt es sich beim Cupra Ateca um einen echten Verkaufsschlager und ein Modell, das seinem Namens- und Teilegeber schon bald den Rang ablaufen könnte.

Der Cupra Ateca in Zahlen

Gerade einmal 4,36 Meter misst der Cupra Ateca in der Länge und passt damit voll und ganz in den Bereich eines Kompakt-SUV. Das Fahrzeug bringt es dabei auf eine Höhe von 1,63 Meter und ist 1,84 Meter breit. Selbst, wenn bis zu fünf Erwachsene einsteigen, ist noch ausreichend Bein- und Kopffreiheit gewährleistet. Hinzu kommt der Kofferraum mit einem Volumen von 485 Liter oder die Möglichkeit, die asymmetrisch geteilten Rücksitze umzuklappen. Die Folge ist ein maximales Laderaumvolumen in Höhe von 1.579 Liter und damit ein überaus vorzeigbarer Wert. Wer den Cupra Ateca wenden möchte, kann dies auf einem Platz von lediglich 10,80 Meter problemlos tun.

Unter der Motorhaube arbeitet der Cupra Ateca mit einem wahren Kraftpaket. Die Basis für den 300 PS starken Motor stammt von VW und doch haben die Spanier eine Menge an Know-how aus dem Rennsport einfließen lassen. Die Fahrwerte sind wahrlich enorm und liegen unter anderem bei nur 4,9 Sekunden im 100 km/h- Sprint oder der Höchstgeschwindigkeit von 249 km/h. Zuletzt auf den neuesten Stand gebracht wurde die Motorisierung Ende 2020. Wem der Sinn nicht nur nach Highspeed steht, der erfreut sich zudem an der Fähigkeit, bis zu 619 Kilogramm zu transportieren. Gefahren wird dabei durchweg mit Allradantrieb und einem Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe und zudem stehen adaptiv Dämpfer bereit.

Komfort des Cupra Ateca

Wer zu einem Cupra Ateca „Ja“ sagt, erfreut sich an einem Komfort, der wahrlich nicht alltäglich ist. Der sportliche Spanier ist durch und durch ein Edelmodell, das natürlich auch mit Sportfahrwerk ausgeliefert wird. Die Besonderheit besteht im Motorengeräusch, das sich individuell anpassen lässt und für das eigens ein so genannter Soundaktuator integriert wurde. Seine sportliche DNA trägt der Cupra Ateca auch mit Brembo-Bremsen sowie einer Auspuffanlage mit gleich vier Endrohren nach außen. Gefahren wird zudem mit einer eigens für das Modell entworfenen Pedalerie, wobei in Sportspitzen Platz genommen wird. Ständiger Begleiter ist das „Tribal“ und damit das Cupra-Logo und auch die Kupferfarbe findet sich allerorten. Aus dem Seat-Modell entlehnt aber dennoch sehr beliebt ist der Startknopf, der mit seinem roten Aufblinken ein wenig an ein schlagendes Herz erinnert.

Extras des Cupra Ateca

Wohlgemerkt: der Cupra Ateca ist zwar ein sportliches Modell, stellt dies jedoch nicht allzu sehr in den Vordergrund. Die zweite Seele, die diesem Fahrzeug in der metallenen Brust wohnt ist eine überaus komfortable. Beispiele hierfür sind das schlüsselllose System zum Öffnen und Schließen sowie die Heckklappe, die über eine einfache Fußbewegung gesteuert wird. Ebenfalls verwöhnt der Cupra Ateca mit einem Glasdach im XXL-Format und arbeitet mit einer Fülle an technischen Finessen. Beispiele sind die Integration eines Smartphones und die Echtzeit-Navigation sowie die Erkennung von Verkehrszeichen. Ebenfalls ist das Modell in der Lage, automatisch die Spur und die Geschwindigkeit sowie den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu halten und erfreut auch mit einem City-Notbremsassistenten und einer umfangreichen Assistenz für das Einparken.