Schließen

Seat Leon Tageszulassung

Ein Vorschlag von MGS: die Seat Leon Tageszulassung

Wer sich nicht so recht zwischen einem Neuwagen und einem gebrauchten Modell entscheiden möchte, findet mit einer Seat Leon Tageszulassung die perfekte Synthese. In qualitativer Hinsicht handelt es sich um ein Neufahrzeug – und das ohne jeden Abstrich. Eine Seat Leon Tageszulassung wurde noch keinen einzigen Meter bewegt und kommt entsprechend frisch ab Werk. Was allerdings nur bedingt möglich ist, ist das Konfigurieren. Der Grund liegt darin, dass jede Seat Leon Tageszulassung bereits gebaut wurde und auch schon eine Zulassung für einen Tag erfolgt ist. Aus einem Neuwagen wird so zumindest auf dem Papier ein Gebrauchter, der dann auch zum Gebrauchtwagenpreis verkauft wird.

Die Seat Leon Tageszulassung ermöglicht im Grunde genommen die Rabattierung von Neuwagen und deren besonders günstigen Verkauf. In aller Regel handelt es sich um Modelle mit jeder Menge Extras und erstklassiger Motorisierung sowie einer attraktiven Lackierung. Diese werden produziert und dürfen aufgrund der bereits erfolgten Zulassung zu frei bestimmbaren Preisen angeboten werden. Bei einem klassischen Neuwagen aus dem Konfigurator ist dies aufgrund der Vorgaben der Automobilhersteller nicht der Fall und wir müssen uns an preisliche Untergrenzen halten. Bei MGS bieten wir Ihnen zum Teil gleich mehrere Seat Leon Tageszulassungen und ermöglichen somit die freie Auswahl. Und das ohne Wartezeiten und natürlich auf Wunsch auch mitsamt einer Finanzierung.

Er wird gerne als Golfjäger oder auch als Spanien-Golf bezeichnet. Die Rede ist vom Seat Leon und damit von einem echten Erfolgsmodell des spanischen Herstellers. Angeboten wird das kompakte Modell seit 1999, die aktuelle vierte Generation wird hingegen erst seit 2020 verkauft. Charakteristisch sind die hohen Investitionen in Milliardenhöhe, die die Bedeutung des Leon zeigen. Als technische Plattform fungiert der modulare Querbaukasten (MQB evo) aus dem Volkswagenkonzern, der auch schon den Golf und den Audi A3 hervorbringt. Kennzeichnend für den Leon ist die sportliche Linienführung und die Verfügbarkeit sowohl als Limousine als auch als Leon ST und damit als Kombi. Als regelrechter Hingucker fungiert das Heck mit durchgezogenem LED-Band sowie die Neugestaltung des Namenszugs, der fortan zentriert platziert wird.

Der Seat Leon in Zahlen

Für einen Kompakten ist der Seat Leon ganz schön geräumig. Bereits die 4,37 Meter Länge der Limousine fallen aus dem Rahmen und der Kombi ist mit 4,64 Meter fast schon ein kleines Mittelklasse-Modell. Breite und Höhe stehen mit 1,80 Meter und 1,44 Meter oder 1,46 Meter auf dem Datenblatt und ermöglichen das problemlose „Unterwegs-Sein“ mit der gesamten Familie. Fünf Erwachsene plus 380 Liter Kofferraum sind kein Problem – beim Kombi sind es sogar 620 Liter. Ebenfalls möglich ist das asymmetrische Umklappen der hinteren Sitze, was ein maximales Laderaumvolumen von bis zu 1.600 Liter zur Folge hat. Für Stadtfahrerinnen und Stadtfahrer ist auch der Wendekreis von 10,50 Meter zu erwähnen – das passt in jede Innenstadt.

Die Motorisierung des Seat Leon ist durch hohe Dynamik gekennzeichnet. Zuletzt wurden Ende 2020 und auch während des Jahres 2021 immer wieder neue Aggregate und Antriebe präsentiert und die Bandbreite ist riesig. Da sind die klassischen Dieselmotoren mit 115 und 150 PS und der Möglichkeit, anstelle des obligatorischen Frontantriebs mit Allradantrieb unterwegs zu sein. Wer es progressiv mag, der steigt in einen Hybrid mit 204 oder 245 PS Systemleistung, wobei hieran auch der ehemalige Werkstuner Cupra mitgewirkt hat. Die Benzinmotoren werden mal als Mildhybrid mal klassisch ausgeliefert und leisten zwischen 90 und sage und schreibe 310 PS. Die letztgenannte Ausführung nennt sich Cupra TSI 4Drive und ist mit Allradantrieb bis zu 250 km/h schnell und braucht nur 4,9 Sekunden auf 100 km/h.

Möglichkeiten des Seat Leon

Der Seat Leon bietet ein klein wenig das „Beste aus zwei Welten“. Auf der einen Seite handelt es sich um einen typischen Begleiter durch den Alltag, der sowohl in der Innenstadt als auch auf dem Land eine gute Figur abgibt. Andererseits weckt der Leon Emotionen und hebt sich damit vom Einheitsbrei der Kompaktklasse ab. Das Design ist mutig und entschlossen sportlich, die Bedienung könnte komfortabler nicht sein. Das beginnt mit dem Öffnen und Starten, wozu ein einfacher Knopfdruck ausreicht. Der Startknopf – das ist Seat-typisch – gleicht einem Herzen und blinkt rot. Wer hinter dem Steuer Platz nimmt, blickt auf ein digitales Cockpit und nutzt für die Bedienung zentraler Funktionen natürlich ein großes Touchdisplay.

Funktionen des Seat Leon

Auch hinsichtlich der Technik ist der Leon ein echter Vorreiter. Das mobile Internet ist dank einer eingebauten Sim-Karte von vornherein zu empfangen und dank WLAN lassen sich auch Smartphone und Co. integrieren. Ebenfalls möglich ist die Nutzung von Funktionen „aus der Ferne“ wie beispielsweise das Einschalten der Heizung oder Klimaanlage vor Antritt der Fahrt. Navigieren in Echtzeit ist ohnehin kein Problem und auch die Steuerung via Sprache oder Gesten funktioniert einwandfrei. An technischen Finessen punktet der Seat Leon mit einem adaptiven Tempomat, einen Toter-Winkel-Warner, einer automatischen Notbremse sowie einem Türöffnungswarner und einem Spurhalter, um nur einige zu nennen.