Schließen

Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung

Ein Vorschlag von MGS: die Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung

Wer sich nicht so recht zwischen einem Neuwagen und einem gebrauchten Modell entscheiden möchte, findet mit einer Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung die perfekte Synthese. In qualitativer Hinsicht handelt es sich um ein Neufahrzeug – und das ohne jeden Abstrich. Eine Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung wurde noch keinen einzigen Meter bewegt und kommt entsprechend frisch ab Werk. Was allerdings nur bedingt möglich ist, ist das Konfigurieren. Der Grund liegt darin, dass jede Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung bereits gebaut wurde und auch schon eine Zulassung für einen Tag erfolgt ist. Aus einem Neuwagen wird so zumindest auf dem Papier ein Gebrauchter, der dann auch zum Gebrauchtwagenpreis verkauft wird.

Die Land Rover Range Rover Velar Tageszulassung ermöglicht im Grunde genommen die Rabattierung von Neuwagen und deren besonders günstigen Verkauf. In aller Regel handelt es sich um Modelle mit jeder Menge Extras und erstklassiger Motorisierung sowie einer attraktiven Lackierung. Diese werden produziert und dürfen aufgrund der bereits erfolgten Zulassung zu frei bestimmbaren Preisen angeboten werden. Bei einem klassischen Neuwagen aus dem Konfigurator ist dies aufgrund der Vorgaben der Automobilhersteller nicht der Fall und wir müssen uns an preisliche Untergrenzen halten. Bei MGS bieten wir Ihnen zum Teil gleich mehrere Land Rover Range Rover Velar Tageszulassungen und ermöglichen somit die freie Auswahl. Und das ohne Wartezeiten und natürlich auf Wunsch auch mitsamt einer Finanzierung.

Wenn man so will, so handelt es sich beim Range Rover Velar um ein sehr klassisches Modell. Der Grund liegt in der Namensgebung, die auf die Frühzeit des Range Rovers verweist. In den 1960er Jahren wurde der „Weller“ (so die korrekte Aussprache) als „Vee Eight Land Rover“ getestet und erschien später als Range Rover auf dem Markt. Erst 2017 wurde der ehemalige Codename kurzerhand zu einer offiziellen Modellbezeichnung umfunktioniert und der Range Rover Velar firmiert als Mittelklasse-SUV zwischen dem Evoque und dem Range Rover Sport. Technisch basiert das Modell auf dem F-Pace von Jaguar und das Debüt wurde in Form einer regelrechten Deutschland-Tour mit 18 Stationen zelebriert. Vor allem die Formgebung überzeugt bei diesem Fahrzeug und besterht unter anderem in einem besondere Kühlergrill sowie in die Karosserie eingelassene Türgriffe. Im Herbst 2020 erhielt der Range Rover Velar ein erstes Facelift, das sich unter anderem in einem neuen Antrieb widerspiegelt.

Der Range Rover Velar in Zahlen

Bis zu 4,81 Meter misst der Range Rover Velar und bietet somit einen beeindruckenden Platz im Innenraum. Breite und Höhe werden mit 1,93 Meter und 1,69 Meter angegeben, womit fünf Personen jede Menge Platz im Innenraum genießen. Wer zudem noch Gepäck oder Einkäufe verstaut, nutzt hierfür den Kofferraum mit 673 Liter oder das maximale Laderaumvolumen von 1.731 Liter, das durch Umklappen der hinteren Sitze zustandekommt. Praktischerweise sind diese asymmetrische angeordnet, was die Flexibilität des Modells erhöht. Abgerundet wird der Komfort durch eine Heckklappe mit Sensorsteuerung.

Der Einstieg in einen Range Rover Velar erfolgt seit der Modellpflege auch in eine Ausführung mit Plug-In-Hybrid- Antrieb. In diesem Fall gelangen 404 PS auf Straße oder Holperpiste und werden – wie bei allen anderen Motorisierungen auch – über einen Allradantrieb und ein Acht-Gang-Automatikgetriebe verwaltet. Die beiden Benziner kommen als Reihen-Vierzylinder oder Reihen-Sechszylinder daher und leisten 250 oder 400 PS und wer einen gebrauchten Range Rover Velar wünscht, kann noch die V8-Variante mit 550 PS als Topversion nutzen. Up to date sind die Dieselmotoren, die zuletzt im September 2020 erneuert wurden und entweder 204 oder 300 Pferdestärken bereitstellen.

Was bietet der Range Rover Velar?

Der Range Rover Velar ist ein wenig der Vorreiter unter den Modellen seines Herstellers und punktet mit vielen ungewöhnlichen Details. Ein Beispiel ist die Möglichkeit, ein Außenperspektive des Fahrzeug auf das Display zu holen oder auch die Nutzung eines digitalen Cockpits und gleich zweier Touchscreens. Traditionalisten dürfen beruhigt sein, denn auf Wunsch ist der Range Rover Velar auch mit klassischen analogen Drehzahlmesser und Tachometern bestückt oder es lassen sich Elemente kombinieren. Platz genommen wird in edlen Sitzen aus einem speziellen Velour, der den Recycling-Gedanken aufgreift und damit die Haptik und Optik von Ledersitzen bietet – nur eben auf umweltfreundliche und vegane Weise.

Technik des Range Rover Velar

In technischer Hinsicht lässt der Range Rover Velar keinerlei Wünsche offen. Matrix-LED-Technik versteht sich bei den Scheinwefern von selbst und auch ein adaptives Fahrwerk mit absenkbaren Dämpfern, die den Einstieg in dieses „Dickschiff“ erleichtern ist mit an Bord. Hinzu kommt natürlich mobiles Internet mitsamt eines Musiksystem mit acht Lautsprechern und Echtzeitnavigation sowie eine regelrechte Breitseite an Assistenzsystemen. Im Einzelnen werden sowohl ein Spurhalter als auch ein Spurwechselassistent, sowohl ein Geschwindigkeitsassistent als auch ein Toter-Winkel-Assistent geboten, um nur einige der Extras zu nennen.