Schließen

Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung

Ein Vorschlag von MGS: die Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung

Wer sich nicht so recht zwischen einem Neuwagen und einem gebrauchten Modell entscheiden möchte, findet mit einer Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung die perfekte Synthese. In qualitativer Hinsicht handelt es sich um ein Neufahrzeug – und das ohne jeden Abstrich. Eine Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung wurde noch keinen einzigen Meter bewegt und kommt entsprechend frisch ab Werk. Was allerdings nur bedingt möglich ist, ist das Konfigurieren. Der Grund liegt darin, dass jede Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung bereits gebaut wurde und auch schon eine Zulassung für einen Tag erfolgt ist. Aus einem Neuwagen wird so zumindest auf dem Papier ein Gebrauchter, der dann auch zum Gebrauchtwagenpreis verkauft wird.

Die Land Rover Range Rover Sport Tageszulassung ermöglicht im Grunde genommen die Rabattierung von Neuwagen und deren besonders günstigen Verkauf. In aller Regel handelt es sich um Modelle mit jeder Menge Extras und erstklassiger Motorisierung sowie einer attraktiven Lackierung. Diese werden produziert und dürfen aufgrund der bereits erfolgten Zulassung zu frei bestimmbaren Preisen angeboten werden. Bei einem klassischen Neuwagen aus dem Konfigurator ist dies aufgrund der Vorgaben der Automobilhersteller nicht der Fall und wir müssen uns an preisliche Untergrenzen halten. Bei MGS bieten wir Ihnen zum Teil gleich mehrere Land Rover Range Rover Sport Tageszulassungen und ermöglichen somit die freie Auswahl. Und das ohne Wartezeiten und natürlich auf Wunsch auch mitsamt einer Finanzierung.

Der Range Rover Sport ist ein klassischer Range Rover und teilt sich mittlerweile die Plattform mit den anderen Modellen dieses Namens. Ursprünglich handelte es sich um ein Pendant zum Land Rover Discovery, das 2013 in die zweite Generation überführt wurde. Seit 2018 existiert eine gründlich überarbeitete Ausführung mit noch besserer Geländetauglichkeit und bärenstarken Motoren. Innerhalb der Produktpalette des Herstellers ist der Range Rover Sport ein Rekordhalter und triumphierte unter anderem beim legendären Pikes Peak International Hill Climb Bergrennen als bis dato leistungsstärkstes Serien-SUV. Die Rekordfahrt datiert auf das Jahr 2013 und unterstreicht die enorme Attraktivität des Briten, der natürlich auch in der Innenstadt eine herausragende Figur abgibt und mit viel Komfort wuchert.

Der Range Rover Sport in Zahlen

Der Range Rover Sport gibt erst gar nicht vor, kompakt zu sein. 4,88 Meter misst das Fahrzeug in der Länge und ist mit 1,98 Meter Breite ein rundum beeindruckendes Modell. Stolze 1,80 Meter Höhe stehen ebenfalls auf dem Datenblatt, was dazu führt, dass mit fünf vollbesetzten Sitzen immer noch 780 Liter in den Kofferraum passen. Praktischerweise lässt sich der Range Rover Sport im Handumdrehen in einen Siebensitzer verwandeln oder man entscheidet sich dafür, auf die hinteren Sitze zu verzichten und stattdessen mit bis zu 1.686 Liter Laderaumvolumen unterwegs zu sein. Das Beladen wird dank einer um bis zu 0,15 Meter absenkbaren Ladekante deutlich leichter gemacht und wie es sich gehört, arbeitet die Heckklappe voll und ganz mit Sensoren und reagiert somit auf eine einfache Fußbewegung.

Die Motoren des Range Rover Sport könnten vielfältiger nicht sein. Werden die mittlerweile aus dem Programm genommenen Varianten hinzuaddiert, so sind sowohl Benziner als auch Diesel und beide Treibstoffvarianten auch als Hybriden erhältlich. Aktuelle Neuwagen bieten einen Reihen-Sechszylinder mit 400 PS als Einstieg und ermöglichen auch das Fahren mit V8-Aggregat und 525 bzw. 575 PS. Die Dieselmotoren leisten zwischen 249 und 350 PS, die Ausführung als Plug-In-Hybrid liegt bei 404 PS. Dabei versteht sich sowohl der Allradantrieb als auch das Acht-Gang-Automatikgetriebe in allen Motorvarianten von selbst. Herausragend sind die Fahrleistungen, die auf bis zu 283 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Beschleunigung von nur viereinhalb Sekunden auf 100 km/h hochgeschraubt werden können.

Ausstattung des Range Rover Sport

Wie von dem britischen Hersteller gewohnt, erfreut auch der Range Rover Sport mit einer perfekten Kombination aus Raubeinigkeit und Noblesse. Luxus fürs Gelände trifft es ebenfalls und spiegelt sich in Besonderheiten wie dem so genannten „Wade Sensing“ wider. Die Rede ist von einer automatischen Messung der Wassertiefe von Flüssen, die auch ohne Tageslicht funktioniert und das sichere Durchqueren ermöglicht bzw. warnt. Das Fahrwerk ist gleichermaßen für Ausritte ins Gelände wie für den urbanen Asphalt und die Autobahn geeignet und als Watttiefe stehen 85 Zentimeter auf dem Datenblatt. Hinzu kommen Böschungswinkel von 31° im vorderen und hinteren Bereich und eine Bodenfreiheit von 29 Zentimeter und damit Werte, die im Bereich SUV kaum getoppt werden.

Besonderheiten des Range Rover Sport

Wohlgemerkt: der Range Rover Sport ist nur zum Teil ein Geländewagen und versteht sich auch nicht als typisches Raubein. Wie sonst ließen sich Annehmlichkeiten wie ein durch Gesten zu steuerndes Panorama-Glasdach verstehen? Oder auch die Ledersitze, die auf Wunsch eine sanfte Massage verabreiche? Auch Teil des Komfort ist das schlüssellose Schließ- und Startsystem und die Nutzung einer Klimaautomatik, die über drei Zonen arbeitet. Im Innenraum lässt sich Ambientebeleuchtung genießen, nach außen leuchtet der Range Rover Sport mit Matrix-LED-Technik und natürlich ist auch das mobile Internet mitsamt WLAN an Bord. Zuletzt sollten auch die Assistenten zum Halten von Spur und Geschwindigkeit oder auch zum Warnen vor Fahrzeugen im Toten Winkel oder zum Einparken nicht unerwähnt bleiben.