Schließen

Ford Edge gebraucht für Regensburg günstig kaufen

Ford Edge Gebrauchtwagen – durchgecheckt und bereit für Regensburg

Sind Sie bereit für einen Ford Edge Gebrauchtwagen in Regensburg? Wir sind es auch und bieten Ihnen dieses erstklassige Fahrzeug meist in vielen unterschiedlichen Varianten. Den Schwerpunkt legen wir auf junge Gebrauchte und achten dabei auf das Vorhandensein eines Scheckhefts und einen erstklassigen Zustand. Da wir auf Basis unserer Erfahrung von mehr als 65 Jahren im Automobilbereich nichts dem Zufall überlassen, wird jeder Ford Edge Gebrauchtwagen vor dem Verkauf nach Regensburg in unserer Meisterwerkstatt durchgecheckt. Sie dürfen sich somit auf ein erstklassige gepflegtes Fahrzeug in einwandfreiem Zustand freuen und erwerben automobile Zuverlässigkeit, die meist über viele Jahre gewährleistet ist.

 

Indem wir Ihnen einen Ford Edge Gebrauchtwagen für Regensburg anbieten, werben wir ganz klar um Ihr Vertrauen. Seit 1955 existiert MGS als Familienunternehmen und ist seit diesen Jahren in der Region rund um Regensburg verwurzelt. Derzeit befinden wir uns in der dritten Generation und folgen seit unseren Anfangstagen einem umfassenden Wertekanon. Zu diesem gehört unser Verpflichtung zur Qualität aber auch der exzellente Service, der auch beim Kauf von Ford Edge Gebrauchtwagen zu spüren ist. Wir beraten Sie umfassend und mit offenem Ohr und unterbreiten Ihnen zudem preislich ausgewogene und faire Angebote. Wer will, erhält gerne auch eine Finanzierung und braucht somit nur monatliche Raten zu zahlen. Selbst der Ankauf Ihres Gebrauchten ist beim Ford Edge Gebrauchtwagen Kauf in Regensburg kein Problem.

Autos, Reparatur und Service für Regensburg – natürlich bei MGS

Etwas mehr als 150.000 Mnschen leben in Regensburg und damit einer der größten Städte im Südosten von Bayern. Der Ort gehört zur Oberpfalz und befindet sich unmittelbar an der Donau. Aufgrund der exzellenten Lage am Fluss entwickelte sich bereits in der römischen Antike eine Stadt mit Namen Ratisbona. Regensburg war zuvor ein römisches Kastell gewesen und avancierte nach und nach zur wichtigsten Handelsstadt des mittelalterlichen Süddeutschlands. Der Ort direkt am Donaubogen und unweit der Mündung der Regen in die Donau wurde schon im achten Jahrhundert in schriftlicher Form erwähnt und wuchs stetig an. Insbesondere der internationale Handel stand stets im Vordergrund und führte auch dazu, dass verschiedene Architekten aus Italien ihre Werke hinterließen. Der Beinamen von Regensburg lautet hier und da „nördlichste Stadt Italiens“, was vor allem an der Bauweise liegt. Die Altstadt steht mit mehr als 1.500 Gebäuden unter Denkmalschutz und ist zudem Teil des UNESCO-Welterbes. Selbiges gilt auch für die Steinerne Brücke, die sich mit mehr als 310 Meter und 16 Bögen über die Donau spannt. Ebenfalls sehenswert sind der Dom aus der Epoche der Gotik sowie die vielen Stadel und die Patriziertürme.

Wirtschaftlich wird Regensburg unter andrem vom Tourismus geprägt, besitzt jedoch auch ein industrielles Rückgrat. Die Rede ist von Unternehmen aus der Automobilzulieferbranche sowie Maschinenbau und IT. Des Weiteren existieren Firmen aus der Sensorik und verschiedenen Elektronikbereichen. Angeschlossen ist Regensburg sowohl an das Schienennetz der Bahn als auch an mehrere Bundesstraßen und die Autobahnen A3 und A93.

MGS – die Abkürzung steht für die Motor Gruppe Sticht und damit ein Unternehmen, das bereits seit mehr als 65 Jahren in der Region verankert ist. Wir sind aktiv und mit diversen attraktiven Marken breit aufgestellt. Zu attraktiven Preisen bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um reibungslos einzusteigen und sind zudem gerne zur Lieferung direkt vor Ihre Haustür bereit. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Mit dem Ford Edge zeigt sich der US-Autobauer von seiner kompromisslosen Seite. Das Modell ist seit 2006 auf dem Markt und firmiert als Fullsize-SUV. Während die erste Generation einzig und allein dem nordamerikanischen und einigen anderen Märkten vorbehalten war, kommt der Edge in der 2015er Auflage alias Generation zwei auch nach Europa und Deutschland. Das Modell ist noch ein gutes Stück größer als der Kuga, versteht sich jedoch als klassisches SUV für die Innenstadt und nicht als Geländewagen im Stil des Rangers oder Explorers, die beide noch größer ausfallen. Dennoch zeigt sich auch der Ford Edge selbstbewusst und ist an seinem wuchtigen und breiten Kühlergrill gut zu erkennen.

Daten und Fakten zum Ford Edge

Fullsize? Oder doch noch Mittelklasse? Diese Frage ließe sich angesichts der Länge von 4,83 Meter mit Fug und Recht stellen. Gesichert ist, dass das Fahrzeug jede Menge Platz bietet und dies auch mit der Breite von 1,93 Meter und einer Höhe von 1,69 Meter zu tun hat. Gerne wird der Edge auch als „großer Bruder“ des Kuga bezeichnet und angesichts eines Kofferraums von 602 Liter und eines maximalen Laderaumvolumens von 1.847 Liter ist diese Einstufung nur verständlich. Hinzu kommt, dass der Ford Edge auch eine Zuladung von bis zu 558 Kilogramm ermöglicht. Als Wendekreis schlagen 12,50 Meter zu Buche, was angesichts der Größe als solide und handlich gelten kann.

Große Autos brauchen große Motoren: das gilt natürlich auch für den Ford Edge. Eingesetzt werden verschiedene Dieselaggregate, wobei sich die Verfügbarkeit zum Teil nach dem Baujahr richtet. Die kleinste Ausführung liegt bei 150 PS aus einem Reihen-Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum und auch die anderen Motorisierung greifen auf dieses Setting zurück. Angeboten werden 180, 190 oder – in Kombination mit einem Bi-Turbolader – 210 oder 238 PS. Obligatorisch ist beim Ford Edge der Allradantrieb, wobei die Krafteinteilung entweder über ein manuelles Getriebe mit sechs Gängen oder eine Automatik erfolgt. Bemerkenswert ist die sportliche Leistung des „Dickschiffs“, das nur 9,4 Sekunden auf 100 km/h benötigt und bis zu 216 km/h schnell ist.

Komfort des Ford Edge

Der Ford Edge ist ein echter Star in Sachen Ausstattung. Wer möchte, bezeichnet dieses SUV mit Fug und Recht als Luxusmodell. An den Start geht unter anderem ein Ford SYNC3 mitsamt Touchscreen und wer möchte, nutzt DAB+ und natürlich eine mobile Internetverbindung. Je nach Ausstattung sind Extras wie ein Multifunktionslenkrad sowie LED-Scheinwerfer zu haben und auch die Klimaautomatik über verschiedene Zonen versteht sich von selbst. Ein echtes Highlight sind die auf zehn Wegen verstellbaren Sitze und das induktive Aufladen von Smartphone und Co.. Ebenfalls punktet der Ford Edge mit einer Heckklappe, die sich über Sensoren öffnet und ein Frontscheibe mit Heizung. Ein besonderes Schmankerl ist die Soundanlage aus dem Hause Bang & Olufsen mit ihren zwölf Lautsprechern.

Möglichkeiten des Ford Edge

Wer sich für einen Ford Edge entscheidet, erfreut sich unter anderem an einem „Total Traction System“ mit dem kontinuierlich die Bodenhaftung der Reifen und der Untergrund gemessen werden. Auch an Assistenten wird eine echte Breitseite aufgeboten: Querverkehrswarner, Staupilot sowie ein Ausweichassistent und eine Multikollisionsbremse sind ebenso mit dabei wie ein Spurhalter oder auch ein Geschwindigkeitsregler und ein City-Notbremsfunktion.